Immobilien als Altersvorsorge

Zimmer

Aktuelle Nachrichten

Eine Gartenlounge einrichten – so geht’s!

Der Garten ist längst mehr als Gemüsebeet und Kartoffelacker. Besonders im Sommer wird er zum Wohnzimmer im Freien. Mit einer Gartenlounge lässt sich dieses Gefühl optimal einfangen.

©Photographee.eu/shutterstock
Bildrechte: ©Photographee.eu/shutterstock

Die Gartenlounge selber bauen

Eine Gartenlounge kann ganz einfach selbst gebaut werden. Dafür eignen sich beispielsweise die vielseitigen Europapaletten. Immer wieder sieht man im Internet tolle Ideen, wie mithilfe der Paletten Möbel gefertigt werden. So kann auch eine Sitzecke im Garten entstehen. Das hat den Vorteil, dass die Paletten eine sehr günstige Variante darstellen. Da sie im Garten aber den Witterungen schutzlos ausgeliefert sind, sollten sie zuvor mit Holzlasur bearbeitet werden. Wer es edler mag, findet auf outdoor-sessel.de elegante Gartenmöbel. Für den Garten bieten sich natürliche Materialien wie Holz oder Rattan an.

Damit die Lounge auch abends genutzt werden kann, sollte auf jeden Fall ein Licht angebracht werden. Für eine besondere Atmosphäre eignen sich mehrere Lichtspots. So können auch einzelne Bereiche explizit in Szene gesetzt werden. Für Leseratten empfiehlt sich darüber hinaus eine gesonderte Leselampe. Um unvorhergesehene Wettereinbrüche trocken zu überstehen, sollte die Lounge außerdem überdacht werden. Alternativ kann sie auch einfach auf der Terrasse gestaltet werden. Hier können Teppiche den Steinboden bedecken und damit das klassische Wohnzimmer-Feeling nach draußen bringen.

Küchenelemente können die Lounge erweitern

Ein Grillplatz neben der Lounge ist praktisch, wenn Besuch zu Gast ist. Dann kann man sich neben der Zubereitung des Essens auch mit seinen Gästen unterhalten. Wer Platz hat, kann außerdem weitere Elemente der Küche in den Garten verlegen. Möglich sind unter anderem die folgenden Komponenten:

  • Kühlschrank
  • Arbeitsfläche
  • Herd
  • Spüle

Dabei sollte allerdings beachtet werden, dass hier zusätzliche Strom- und eventuell auch Wasseranschlüsse benötigt werden. Wer sich eine komplette Outdoorküche einrichten möchte, kann sich hier Inspirationen holen.

Accessoires, die Atmosphäre schaffen

Mit verschiedenen Accessoires schafft es der Bauherr seine ganz eigene Atmosphäre zu schaffen. Eine Feuerstelle bietet beispielsweise ein romantisches Ambiente. Das kann entweder ein durch Steine abgesonderter Bereich oder aber auch ein Feuerkorb sein. Auch Pflanzen dürfen in einer Gartenlounge nicht fehlen. Es eignen sich große Kübelpflanzen, aber auch Efeuranken, die an einem Eckpfeiler hochwachsen. Sehr atmosphärisch sind auch Weinreben, die sich an der Decke entlangschlängeln. Doch Vorsicht: Die süßen Früchte locken Wespen an. Für Gartenpartys in den kälteren Monaten bietet es sich an, stets einige Decken parat zu haben. Diese können beispielsweise in einer dekorativen Truhe gelagert werden.

Fazit

Eine Gartenlounge eignet sich für alle, die gerne Zeit im Garten verbringen. Die Sitzecke kann dabei zum Entspannen dienen, es können aber auch Freunde zu einer kleinen Grillparty empfangen werden. Mit den richtigen Möbeln und einigen Accessoires kann man leicht seinen persönlichen Wohlfühltempel schaffen.